sensibilisierung
der Mitarbeitenden

So gelingt die Mitarbeitendensensibilisierung

Der Datenschutz steht und fällt mit seiner Umsetzung. Dafür bedarf es der Unterstützung aller Mitarbeitenden. Diese müssen aber zunächst ein Gefühl dafür bekommen, warum der Datenschutz so wichtig ist und wie sie ihn konkret in ihrem Alltag umsetzen können.

Die Lösung: Mitarbeitendensensibilisierung. Durch gezielte Schulungen können Sie sicherstellen, dass Ihre Belegschaft ausreichend über Datenschutz und Datensicherheit informiert ist und geeignete Tools an die Hand bekommt. Darüber hinaus sind Sie gesetzlich verpflichtet, Ihre Mitarbeitenden regelmäßig zu schulen und dies auch nachzuweisen. Wir empfehlen hier einen Turnus von ein bis zwei Jahren, bis Schulungen aufgefrischt werden sollten.

Doch wie können Sie das umsetzten? Gerade in Unternehmen mit vielen Mitarbeitenden scheint das eine Herkulesaufgabe und eine Belastung für die Personalabteilung. Wir zeigen Ihnen, welche Schulungsoptionen Sie haben und welche Vor- und Nachteile sie jeweils mitbringen. Finden Sie die Lösung, die am besten zu Ihnen und Ihrer Belegschaft passt! 

Präsenz-Seminare

Prinzipiell sind Präsenz-Seminare natürlich die beste Variante. Die Aufmerksamkeitsspanne Ihrer Mitarbeitenden ist hier am höchsten und sie können direkt Fragen stellen, wenn ihnen etwas unklar ist. 

Außerdem können die Dozierenden genauer auf die diversen Zielgruppen eingehen sowie an den Reaktionen der Teilnehmenden ablesen, welche Punkte sie vielleicht noch etwas genauer erklären sollten.

Darüber hinaus ist der entsprechende Schulungstag bei der Belegschaft geblockt, sodass sie sich darauf einstellen kann. Auch die Möglichkeit, nebenher weitere Aufgaben zu erledigen, fällt somit flach und sie widmet ihre volle Konzentration der Schulung.

Andererseits sind Präsenz-Seminare die teuerste Variante, da für die Dozierenden und eventuell auch für die Teilnehmenden Kosten für die Anreise und Verpflegung anfallen. 

Präsenzseminare bringen viele Vorteile in der Mitarbeitendensensibilisierung mit sich.

Zudem sind sie zeitlich am wenigsten flexibel. Hier werden immer mehrere Stunden bzw. ein gesamter Tag an einem fixen Termin geblockt. 

Web-Seminare

Bei der Sensibilisierung per Web-Seminaren können einige Nachteile von Präsenzschulungen ausgeglichen werden: Sie sind zeitlich deutlich flexibler und können auch spontaner organisiert werden. Außerdem fallen Anreise- und Verpflegungskosten weg. Dementsprechend sind sie günstiger als Präsenz-Seminare. Auch hier können Teilnehmende direkt Fragen stellen.

Allerdings besteht bei Web-Seminaren die Gefahr, dass Ihre Belegschaft sich deutlich weniger an der Schulung beteiligt und nebenher potentiell andere Aufgaben erledigt. Daher könnte es sein, dass Ihre Mitarbeitenden weniger aus der Sensibilisierung mitnehmen. Hinzu kommt, dass nicht unbedingt alle Mitarbeitenden – z.B. in der Produktion – über PC-Arbeitsplätze verfügen. 

SVBM INstitut

Wir bieten laufend Web-Seminare und Workshops zu aktuellen Datenschutz- & Compliance-Themen an.

Sensibilisieren Sie Ihre Mitarbeitenden oder bilden Sie sich weiter!

Mehr erfahren

E-Learning

E-Learning ist vor allem zu bei Beginn der Beschäftigung gut zur Sensibilisierung geeignet.

Eine dritte Alternative ist das E-Learning. Bei dieser Variante können die Mitarbeitenden die Schulung ganz flexibel dann durchführen, wenn es ihnen am besten in ihre Planung passt – unabhängig von festgesetzten Terminen. Außerdem ist bei unserer Lösung keine spezielle Software nötig und Sie können Inhalte sowie Fragen, die der Überprüfung dienen, spezifizieren.

Ein weiterer Vorteil: Sie können neue Mitarbeitende direkt zu Beginn schulen – unabhängig davon, wann die nächste Präsenzschulung anstehen würde. Diese folgen im Gegensatz zum Einstellen neuer Mitarbeitenden in der Regel einem bestimmten Turnus. E-Learning bietet also die Möglichkeit, dass Mitarbeitende von Beginn an datenschutzkonform arbeiten können. 

Zudem kann Ihre Belegschaft die Sensibilisierung auch über private Endgeräte absolvieren. So entsteht kein großer Organisationsaufwand für Mitarbeitende ohne PC-Arbeitsplätze. Die Organisation ist auch insgesamt einfacher, da weder Anreise noch Verpflegung anfallen und kein Termin gebucht werden muss. 

Nachteile des E-Learnings: Die Teilnehmenden können nicht sofort Fragen stellen. Hier wäre es gut, wenn Sie in Ihrer Organisation oder bei Ihrem externen Dienstleister eine konkrete Ansprechperson benennen, die im Zweifel Fragen beantworten kann.

Hinzu kommt, dass Sie die Gewissenhaftigkeit, mit der Ihre Belegschaft die Schulung durchführt, nur schwer kontrollieren können. Auch hier ist es möglich, nebenbei anderen Tätigkeiten nachzugehen. Abhilfe können hier Fragen zur Überprüfung schaffen und Sie sollten dem nachgehen, wenn Mitarbeitende durch die Prüfung fallen. 

Unsere Empfehlung

Alle Varianten der Mitarbeitendensensibilisierung bringen also ihre eigenen Vor- und Nachteile mit sich. Unsere Empfehlung daher: Nutzen Sie eine Hybridlösung. Damit der Datenschutz bei neuen Mitarbeitenden nicht auf der Strecke bleibt, könnten Sie diese beispielsweise zu Beginn der Beschäftigung per E-Learning abholen und entsprechend sensibilisieren. Selbstlernunterlagen können Sie hier maximal ergänzend einsetzen, da Sie sonst Ihrer Nachweispflicht nicht nachkommen.

Zur Auffrischung können Sie dann zusätzlich Präsenz- oder Web-Seminare in regelmäßigen Abständen organisieren. Um den geblockten Termin optimal zu nutzen, können Sie einen gesamten Schulungstag abhalten und neben dem Datenschutz auch Kenntnisse zur IT- und Arbeitssicherheit etc. auffrischen.

Wir übernehmen das gerne für Sie! Neben Präsenz- und Web-Seminaren bieten wir auch E-Learning an. Wenn Sie möchten, kümmern wir uns um Ihr Schulungsmanagement und verschicken Einladungen zur Teilnahme und kontrollieren diese. Außerdem erstellen wir Ihnen auf Wunsch Zertifikate.

Sie arbeiten mit besonderen Kategorien personenbezogener Daten? Sie erheben Daten von Kindern? Oder sie arbeiten nach kirchlichem Datenschutzrecht? Egal, ob Basisschulung oder spezifische Schulungen für beispielsweise Ihre Personal- oder IT-Abteilung – wir kennen uns aus in Sachen Datenschutz und gehen auf Ihre individuellen Anforderungen ein.

Wir finden die Mitarbeitendensensibilisierung, die am besten zu Ihnen passt! 

Sie wollen up to date bleiben?

In unserem monatlich erscheinenden Newsletter informieren wir Sie über alle wichtigen Ereignisse, Neuerungen sowie Urteile. Und Sie sind konstant auf dem Laufenden!

Newsletter Anmeldung
Wir verwenden Cookies
Cookie-Einstellungen
Unten finden Sie Informationen über die Zwecke, für welche wir und unsere Partner Cookies verwenden und Daten verarbeiten. Sie können Ihre Einstellungen der Datenverarbeitung ändern und/oder detaillierte Informationen dazu auf der Website unserer Partner finden.
Analytische Cookies Alle deaktivieren
Funktionelle Cookies
Andere Cookies
Wir verwenden technische Cookies, um die Inhalte und Funktionen unserer Webseite darzustellen und Ihren Besuch bei uns zu erleichtern. Analytische Cookies werden nur mit Ihrer Zustimmung verwendet. Mehr über unsere Cookie-Verwendung
Einstellungen ändern Alle akzeptieren
Cookies